1/20

Weird Munich Catalogue III, 

München gilt als eine sehr schöne, aber auch sehr aufgeräumte, ja vielleicht sogar zu ordentliche Großstadt. Immer wieder muss die Stadt sich den Vorwurf anhören, dass ihr die „Weirdness“ fehle – Orte also wie Schönheitsflecken, die München eben auch Charakter verleihen würden. Aber ist das wirklich so, oder muss man vielleicht einfach ein bisschen genauer hinschauen, um die komischen, bizarren Orte der Stadt zu sehen?
Innerhalb des Kurzprojekts suchen die Studierenden Orte in München, die nach eigener Auffassung „weird“ sind – also verrückt, schräg, merkwürdig, abgedreht, ungewöhnlich, unheimlich, schrullig, ulkig, gruselig, übernatürlich, ausgefallen, eigenartig, seltsam, komisch, sonderbar und/oder bizarr. Diese Orte werden intensiv inspiziert und katalogisiert.

 

Lehrstuhl:Entwurf und Darstellung
Projekt:5-Wochenprojekt
Thema:Looking for Weirdness
Zeitraum:WISE 2021/22
Lehrende:Prof. Katja Knaus, Georg Brennecke und Friederike Daumiller